Ausflug nach Melbourne

Am Sonntag war ich in Melbourne, der zweit größten Stadt Australiens. Ich bin schon um 05:20 mit dem Hobart Airport Shuttle losgefahren, und kurz vor 9 Uhr kam ich mit dem Skybus im Stadtzentrum Melbournes an.

Danach ging es mit der Route 96 Tram nach St Kilda weiter. Dafür benötigte ich eine myki card (eine Chipkarte), denn Papierfahrscheine sind mittlerweile in Melbourne vollständig abgeschafft worden. Die Karte sieht so aus:

myki

myki

Beim Einsteigen einer Tram muss man die Karte kurz über ein Chipkartenlesegerät halten, damit der entsprechende Fahrpreis abgebucht werden  kann. Persönlich fand ich, dass ich immer ein paar Versuche brauchte, bis die Karte vom Gerät erkannt wurde. (Ich war auch nicht der einzige Passagier, dem es so ging.) Naja, wahrscheinlich geht das besser nach ein bisschen Übung. Die Bahnfahrt selbst war sanft und schnell, und auch als stehender Passagier nicht unbequem.

In St Kilda angekommen durfte ich mich mit dem gut bekannten YouTuber Manniac treffen. Wir hatten Frühstück in einem Café. Es war sehr nett, mit ihm zu reden, und ich fühlte mich privilegiert, dass er sich so viel Zeit für mich genommen hat.

Nach dem Treffen nahm ich die Tram zurück ins Stadtzentrum. Nach ein paar Orientierungsschwierigkeiten fand ich den Weg zur Southbank, wo ich den Eureka Tower ausfindig machte. Dort bin ich mit dem Hochgeschwindigkeitsaufzug zum Skydeck gefahren. Von dort aus bekommt man eine herrliche Aussicht über die Stadt, und es gibt sogar eine Terrasse und auch eine Glasplattform, von der man die Aussicht noch besser genießen kann (die sogennante Edge Experience):

edge

edge

Danach wollte ich das Old Melbourne Gaol besichtigen. Mit der Tram dorthin gefahren habe ich mir eine Eintrittskarte gekauft, worauf die Mitarbeiterin mir sagte, eine Führung des Gefängnisses fange in 2 Minuten gleich um die Ecke an. Also bin ich um die Ecke gegangen und habe mich der Gruppe, die dort stand, angeschlossen. Erst als ich einige Minuten mit der Gruppe unterwegs war, fiel mir auf, dass das gar keine Führung des Gefängnisses war, sondern eine Stadttour von ImFree. Die Tour war trotzdem sehr unterhaltsam, und ich habe viel von der Stadt und ihrer Geschichte sehen und erfahren können. Am Ende der Tour war es zu spät, zum Old Melbourne Gaol zurückzukehren, aber ich war ehrlich gesagt gar nicht böse über die verschwendete Eintrittskarte.

Nach der Tour überlegte ich kurz, ob genug Zeit war, um etwas anderes zu machen, entschied ich mich aber letzten Endes, zurück zum Flughafen zu fahren. Wie sich herausstellte war das die richtige Entscheidung, da der Bus unterwegs in einen Stau geraten ist und dadurch 20 Minuten später am Flughafen angekommen ist, als ich erwartete. Ich ging dann zum Gate 1, wie es auf der Bordkarte stand, und wartete. Es tat sich eine Weile lang nichts, dann hörte ich eine Durchsage: „Final boarding call for flight VA1332 to Hobart at Gate 15!“ Also musste ich wieder durch die Sicherheitskontrolle und schnell das andere Gate finden, um auf den letzten Drucker ins Flugzeug einsteigen zu können.

Alles in allem war ich positiv überrascht, wie gut mir Melbourne gefallen hat. (Obwohl Melbourne die am nähesten liegenden Großstadt von Hobart ist, bin ich meistens nur zum Durchreisen da und kenne mich viel besser mit Sydney und Canberra aus.) Die Leute waren freundlich, das Wetter angenehm, der Verkehr ruhig, und ich hatte keine allzugroßen Schwierigkeiten, mich zurechtzufinden. Ich würde jedem einen Besuch in diese Stadt empfehlen.

Advertisements

Über Tim

Ein Tasmanier versucht, Deutsch zu schreiben
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ausflug nach Melbourne

  1. dafshow schreibt:

    Ein schöner Artikel! Der Text macht wirklich Lust, die Stadt zu besuchen. Wenn ich doch nur auch für einen Tag nach Melbourne hin und zurück fliegen könnte! Viele Grüße aus Zürich!

  2. Ren lernt Deutsch schreibt:

    Toll! Ich finde Melbourne sehr cool. Es ist die einzige australische Stadt, die ich besucht habe. Ich bin auch zum Eureka Skypark gegangen, aber ich habe es während des Sonnenuntergangs besucht. Sehr wunderbar!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s